Cuevas de Ajuy - Lage und Anfahrt

Die Cuevas de Ajuy sind ein Naturwunder im malerischen Dorf Ajuy auf der wunderschönen Insel Fuerteventura. Diese Höhlen sind bekannt für ihre beeindruckende geologische Formation und ihre touristische Bedeutung, was sie zu einer der Hauptattraktionen der Region macht.

Begleite uns auf eine aufregende Reise, um alle Details über die Höhlen von Ajuy und ihre Umgebung zu entdecken. Mach dich bereit, diese faszinierenden Naturwunder zu erkunden!

Wie man zu den 'Cuevas de Ajuy' (Ajuy-Höhlen) kommt

Die Höhlen von Ajuy, ein Naturdenkmal von großer Schönheit, sind ein Muss auf Fuerteventura, und um dorthin zu gelangen, gibt es mehrere Möglichkeiten:

Mit dem Auto:

  • Von Puerto del Rosario: Die schnellste Route führt über die FV-2 und dann die FV-30, mit einer Reisezeit von etwa 45 Minuten.
  • Von Morro Jable: Nehmen Sie die FV-2 in Richtung Norden und dann die FV-30, Sie werden etwa 1 Stunde und 15 Minuten brauchen.
  • Von Corralejo: Fahren Sie südwärts auf der FV-1 und nehmen Sie dann die FV-20 und die FV-30, die Fahrt dauert etwa 1 Stunde und 30 Minuten.
  • Von Costa Calma: Nehmen Sie die FV-2 in Richtung Norden und dann die FV-30, die Fahrt dauert etwa 50 Minuten.

Mit dem Bus:

  • Linie 01: Abfahrt von Puerto del Rosario und Fahrt über Morro Jable, Caleta de Fuste und Gran Tarajal, mit Zwischenstopp in Ajuy. Die Fahrt dauert zwischen 2 und 3 Stunden, je nach Herkunft.
  • Linie 10: Abfahrt von Morro Jable und Fahrt über Costa Calma und Pájara, mit Zwischenstopp in Ajuy. Die Fahrt dauert etwa 1 Stunde und 30 Minuten.

Mit dem Taxi oder Ausflug:

Sie können ein Taxi nehmen, obwohl diese Option teurer ist, oder eine organisierte Tour von jedem Punkt auf Fuerteventura aus.

Unabhängig von dem gewählten Verkehrsmittel empfehlen wir Ihnen, früh genug loszufahren, um die Landschaft und die Panoramablicke an der Westküste von Fuerteventura zu genießen. Wenn Sie mit dem Auto unterwegs sind, beachten Sie, dass das Parken in Ajuy möglicherweise begrenzt ist, insbesondere in der Hochsaison.

Oh, vergessen Sie nicht, bequeme Schuhe und wettergerechte Kleidung mitzunehmen, außerdem ist der Eintritt zu den Höhlen kostenlos.

Der Abstieg zu den Höhlen von Ajuy ist sehr einfach. Es gibt eine etwa 1,5 Kilometer lange Steilrampe, die Sie direkt zu den Höhlen führt. Auf diesem Weg können Sie beeindruckende Panoramablicke auf den Atlantischen Ozean und die umliegenden Klippen genießen.

Der Spaziergang entlang der Rampe ist relativ einfach, was ihn zu einer geeigneten Aktivität für Menschen jeden Alters macht. Ich empfehle jedoch, bequeme Schuhe mitzunehmen, da der Boden in einigen Bereichen etwas uneben sein kann.

Karte der Cuevas de Ajuy (Höhlen von Ajuy)

Cuevas de Ajuy en Fuerteventura

Geschichte über die Cuevas de Ajuy (Höhlen von Ajuy)

Die Höhlen von Ajuy haben eine faszinierende Geschichte, die Jahrhunderte zurückreicht. In der Vergangenheit wurde versucht, einen Tunnel zu bauen, um den Hafen von La Peña mit den nahegelegenen Steinbrüchen zu verbinden, aber dieses Projekt wurde nicht fertiggestellt. Die Steinbrüche in der Gegend förderten Sienit, ein Mineral, das zur Herstellung von majorerischen Pflastersteinen verwendet wurde, die auf andere Inseln des kanarischen Archipels exportiert wurden.

Dieser historische Aspekt unterstreicht die Bedeutung der Steinbrüche in der Vergangenheit und ihre Beziehung zur Bauindustrie auf Fuerteventura.

Ein weiterer historischer Höhepunkt ist der Hafen von Ajuy (Cueva de Ajuy) der der Ort war, an dem die Verladung der Pflastersteine erleichtert werden sollte, aber letztendlich wurde diese Idee nicht umgesetzt.

Darüber hinaus ist die Schlucht von Ajuy, wo der Zugang zu den Höhlen von Ajuy liegt, auch ein touristischer Anziehungspunkt aufgrund der Anwesenheit des Basalkomplexes, der ältesten Gesteine der Kanaren aus der Kreidezeit. In den Höhlen findet man einige charakteristische Formen, die während des Pleistozäns entstanden sind, zusammen mit fossilen Meeresschnecken, die ein Beweis für die geologische und maritime Vergangenheit der Gegend sind.

In der Nähe der Schlucht befindet sich das Palmengarten von Madre del Agua, ein Gebiet mit vielen Palmen, die der Landschaft Ruhe und Schönheit verleihen. Außerdem bietet der Aussichtspunkt von Ajuy einen atemberaubenden Blick auf die Klippen und den Atlantischen Ozean.

Ein Besuch der Kalköfen, die die Überreste der Kalkproduktionsindustrie auf Fuerteventura sind, ist ein Muss. Diese Öfen zeugen von der industriellen Vergangenheit der Insel und erinnern an ihre Geschichte.

Schließlich ist der Strand von Jurado ein Strand in der Nähe von Ajuy, der ebenfalls einen Besuch wert ist. Er befindet sich in einer einzigartigen natürlichen Umgebung und bietet goldenen Sand und kristallklares Wasser, was ihn zu einem perfekten Ort zum Entspannen und Genießen von Sonne und Meer macht.

Die Tunnel der Cuevas de Ajuy

Die Höhlen von Ajuy sind durch eine Reihe von Tunneln und Höhlen gebildet, die entlang beeindruckender Klippen von bis zu 40 Metern Höhe verlaufen. Die Bildung dieser Höhlen ist auf alte Lavagüsse zurückzuführen, die im Laufe der Zeit erstarrten und diese unglaublichen geologischen Strukturen schufen.

Die Schönheit der Tunnel ist wirklich erstaunlich, mit einzigartigen Formationen und einem Alter, das Tausende von Jahren zurückreicht. Darüber hinaus machen die sorgfältigen Muster der erstarrten Lava an den Wänden der Höhlen jede einzelne zu einem Naturkunstwerk.

Lage und Umgebung der Cuevas de Ajuy (Höhlen von Ajuy)

Ajuy ist ein kleines Küstendorf an der Westküste der Insel Fuerteventura. Es gehört zur Gemeinde Pájara und ist über die Straße FV-621 erreichbar. Dieses charmante und ruhige Dorf ist die Heimat der Höhlen von Ajuy, die sich in einem geschützten Gebiet befinden, das als Naturdenkmal von Ajuy bekannt ist und eine Fläche von 31,8 Hektar umfasst.

Darüber hinaus befinden sich die Höhlen von Ajuy im Naturpark Betancuria, einem weiteren geschützten Naturraum, der die Erhaltung seiner reichen Artenvielfalt und natürlichen Schönheit gewährleistet.

Ajuy ist ein perfekter Ort für Naturliebhaber, da es eine einzigartige Kombination aus Stränden, Klippen, Vulkanlandschaften und einer Vielzahl von einheimischen Pflanzen und Tieren bietet.

Attraktionen in der Umgebung von Ajuy

Neben den Höhlen von Ajuy bietet die Umgebung von Ajuy eine breite Palette von natürlichen und landschaftlichen Attraktionen. Einige von ihnen sind:

  • Die Barranco de Ajuy (Schlucht von Ajuy), die nicht nur den Zugang zu den Höhlen von Ajuy beherbergt, sondern auch ein Ort von großer geologischer und landschaftlicher Bedeutung ist.
  • Der Palmeral de Madre del Agua (Palmenhain von Madre del Agua(, eine wunderschöne Naturoase mit einer Vielzahl von Palmen.
  • Der Aussichtspunkt von Ajuy, der beeindruckende Panoramablicke auf die Klippen und den Atlantischen Ozean bietet.
  • Die Überreste des Kreidezeitalters in der Umgebung, die von großer geologischer Bedeutung sind.
  • Die Kalköfen, die Überreste des ehemaligen Kalksteinproduktionsindustrie auf Fuerteventura.
  • Der Playa del Jurado, ein Strand in der Nähe von Ajuy mit besonderen Merkmalen wie goldenem Sand und kristallklarem Wasser.

Die Höhlen von Ajuy auf Fuerteventura sind ein wahrer natürlicher und geologischer Schatz, der dich sprachlos machen wird. Ihre beeindruckende Struktur und Schönheit bieten dir ein einzigartiges Erlebnis, um die geologische Geschichte und die natürliche Vielfalt der Insel zu schätzen.

Ich ermutige dich, die Höhlen von Ajuy zu besuchen und alles zu genießen, was diese Region in Bezug auf atemberaubende Landschaften, faszinierende Geologie und aufregenden Tourismus zu bieten hat. Bereite dich darauf vor, ein unvergessliches Erlebnis in den Höhlen von Ajuy auf Fuerteventura zu erleben!

Standort

Westen von Fuerteventura
Dorf Ajuy

Nahegelegene Orte

Ajuy (433 m)
Betancuria (10 km)
Mirador de Guise y Ayose (10.6 km)
Antigua (14.3 km)

--> Naturlandschaften